Hilfe bei Mobbing

Eine einmalige Lästerei, ein Schubser oder eine Pöbelei stellen für sich allein gesehen noch kein Mobbing dar. Wenn die Beleidigungen, das Ausgrenzen oder körperliche Angriffe aber regelmäßig stattfinden und die Täter immer dasselbe Opfer im Blick haben, spricht man vom Schikanieren – oder auch vom Mobbing.

Betroffene fühlen sich machtlos, einsam und leiden unter den körperlichen oder verbalen Erniedrigungen. Sie verlieren ihr Selbstbewusstsein und fressen häufig die Sorgen in sich hinein.

Beratungslehrerin

Erste-Hilfe-Tipps

1. Nicht schweigen!
Betroffene sollten mit einer Vertrauensperson sprechen. Das können Eltern, (Beratungs-) Lehrer und auch Mitschüler sein. Fragen Sie ihr Kind also nach den Situationen und lassen Sie sich diese erklären.

2. Tagebuch führen
Ein Mobbingtagebuch kann genau festhalten, wer wann was getan hat und so dabei helfen, die Ereignisse zu belegen und aufzuklären. Bei Mobbing über soziale Plattformen helfen auch Screenshots von erniedrigenden Kommentaren, um diese zu dokumentieren.

3. Selbstwertgefühl wieder aufbauen
Der Rückhalt der Familie und Freunde hilft dabei, sich gegen Mobbing zur Wehr zu setzen. Wenn es auf diese Weise nicht möglich ist, das Selbstbewusstsein zu stärken, gibt es professionelle Kurse zur Selbstbehauptung, zum Beispiel im Verein Blau-Weiß Buchholz.

4. Mobber gezielt ansprechen
Viele Personen, die andere schikanieren, lassen davon ab, sobald die Situation öffentlich wird. So reicht oft eine laute Äußerung der betroffenen Person, wie zum Beispiel „Lass mich in Ruhe, ich will das nicht!“, um die beteiligten Personen in ihrem Handeln zu stören.

5. Klassenlehrer informieren
Die Klassen- und Fachlehrer können der Schikanierung von Mitschülern Einhalt gebieten. Außerdem kann der Kontakt zu den Eltern der betreffenden SchülerInnen gesucht und eine Konsequenz für das Verhalten gezogen werden.

Onlineangebote

Informationen, Beratung und andere Hilfsangebote für Betroffene:
Hilfeportal Schülermobbing

Beratungsangebote bei Mobbingfällen:
Mobbingberatung (auch telefonisch)