Realschüler auf dem Weg zum Bundeswettbewerb Informatik

Lockdown genutzt, um programmieren zu lernen.

Vier Realschüler*innen haben sich für die 3. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik qualifiziert und ziehen damit in den Bundeswettbewerb ein. Schulleiter Fabian Linder und Mediotheksleiterin Christine Wehl, die die Veranstaltung für die Realschule organisiert hat, überreichten den Gewinnern jetzt die Urkunden. Malte Klöcker (Jahrgang 8), Tasnem al Samra (Jahrgang 5), Julian Sass (Jahrgang 8) und Kevin Kuske (Jahrgang 5) werden Anfang September gegen rund 4000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland antreten. Insgesamt starteten im Wettbewerb in der 1. Runde mehr als 26.000 Kinder und Jugendliche – darunter zehn Schülerinnen und Schüler der Realschule.

Zum 2. Mal nahm die Realschule an dem Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, teil. Das Besondere in diesem Jahr war, dass die erste Runde des Wettbewerbs mitten im Lockdown startete. Die Teilnehmer aus den Jahrgängen 5 und 6 waren zu diesem Zeitpunkt in der Notbetreuung in der Schule. „Wir haben gemeinsam diese Zeit in der Schule sinnvoll und innovativ genutzt, um die Schülerinnen und Schüler bei Programmierübungen zu unterstützen und sie auf den Wettbewerb vorzubereiten“, sagt Christine Wehl. Als die Schule dann langsam wieder startete, haben sich informatikaffine Schüler, die sogenannten Informatik-Coaches der Schule, weiter um die Teilnehmer gekümmert und ihnen Tipps gegeben. Das Projekt lief nach dem Prinzip des Peer-Learnings. „Schüler und Schülerinnen schätzen es, einander sowohl als Gleichaltrige als auch altersübergreifend zu unterstützen, Verantwortung zu übernehmen und auf vielfältige Weise Beziehungen aufzubauen, die für erfolgreiches Lernen in klassenübergreifenden Projekten wichtig sind“, sagt Christine Wehl.

Ausruhen können sich die Realschüler nicht lange, denn in den nächsten Tagen startet das Training für den Bundeswettbewerb. Momentan bereiten sich einige Schüler auf die Weltrobotikolympiade 2021 vor, unsere Junioren starten im Regionalentscheid in der Zukunftswerkstatt Buchholz, unsere Senioren in Wolfenbüttel.